Schneiders Büro, Continuum Fingerboard und R2M

Dem Internet und seinen Relationen sei Dank, dass man Dinge kennenlernt, die man irgendwann auf YouTube entdeckt, eine DVD über Amazon.com bestellte, sich dann “old school” diese auf dem heimischen Röhrenfernseher bewundernd anguckt und am Ende die Chance beim Hauptstadtbesuch ergreift, dieses Büro mit der Innovation und dem sachkundigen Meister dann im realen zu begegnen.

Die Rede ist von Schneiders Büro, Mr. Schneider und dem Haken Continuum Fingerboard – und es ist in etwa so, was man allgemein wohl mit a dream becomes true bezeichnet.

Für alle, die in ihrer frühen Kindheit keine klassiche Ausbilung am Klavier genießen konnten. Darum vielleicht auch immer – so wie ich – Angst vor schwarz-weißen-Tasten haben und sehnlichst bedauern, keine Akkorde selbstständig greifen können, denen sei ein Ausflug zu “Schneiders Büro” und einem Spiel auf dem Coninuum Fingerboard wärmstens ans Herz gelegt. Erstmals konnte ich polyphone Klänge anstoßen und hatte nicht das Gefühl, Herrn Johann Sebastian Bach wirklich etwas neiden zu müssen. Denn ich konnte direkt intuitiv damit spielen, mein Handicap hatte sich in Luft aufgelöst.

Gut – es bleibt der Preis von ~3000EUR, der mich noch von meinem Traum trennt. Aber der gute Dieter Doepfer hat eine kleine “monophone” Alternative, den R2M (MIDI Ribbon / Trautonium controller) ins Leben gerufen, den ich dank Plastikgeld für 260EUR, bei Schneider gleich mitgenommen habe.

Tipp: Wer sich mit seinem Interesse an elektronischer Musik und sei sie bisher rein digital, auf einem Laptop entstanden, immer im Musikladen neben Gitarren und Klaviren wie ein Alien vor kam, der sollte sein Selbstbewusstein bei Schneiders Büro auftanken gehn. Der Weg, der sich absolut lohnt!

Quellen

Totally Wired – Ein Film über Schneiders Büro
Schneiders Büro (14 – 18 Uhr) – Skalitzer Str. 135a – D – 10999 Berlin
Haken Continuum Fingerboard – realtime continuous controler
R2M – Ribbon-Midi-Controller mit anlogen CV/Gate-Ausgang


Über diesen Artikel